Pool-Billard: Aufbau der Kugeln - so gehts richtig

Wie baut man die Kugeln beim Pool-Billard richtig auf ?
Viele Anfänger fragen sich:

Wie baut man die Billardkugeln richtig auf ?


Bei den am häufigsten gespielten Spielarten des Poolbillard, dem 8er-Ball und dem 9er-Ball geht ihr wie folgt vor.





Aufbau der Kugeln beim 8-er Ball:

Anordnung der Kugeln beim Pool-Billard: 8er-Ball
Die Kugeln werden zu Beginn im Dreieck aufgebaut: der vorderste Objektball am Fußpunkt, in der Mitte die Acht und je ein voller und ein halber Objektball an den hinteren Ecken.
Das ist eigentlich schon das Wichtigste.
Die Farben der restlichen Kugeln, sowie auch die Farbe der vordersten Kugel sind frei wählbar.
Die Kugeln müssen also nicht irgendwie abwechselnd, oder so, aufgelegt werden.
Der beginnende Spieler hat das Recht, die Position des Spielballs innerhalb des Kopffeldes (oberes Viertel des Tisches) zu wählen.


Typische Fehler beim Aufbau der Kugeln


Typische Fehler beim Aufbau der Pool-Billard-Kugeln
Im zweiten Bild links habe ich euch nochmals die typischen Fehler beim Aufbau der Kugeln dargestellt.
Die Schwarze gehört natürlich in die Mitte.
Außen an den Ecken müssen jeweils eine Ganze und eine Halbe liegen.

Nicht unbedingt ein Fehler, aber auch nicht optimal, ist eine bulkartige Anordnung gleichartiger Kugeln (wie an der rechten Seite im Bild die Vollen).
Eine derartige Anordnung ist zwar grundsätzlich erlaubt, aber eine offene Verteilung der Kugeln am Tisch lässt sich so nicht unbedingt gut erreichen.





Aufbau der Kugeln beim 9-er Ball:

Anordnung der Billardkugeln beim Aufbau zum 9-er Ball
9er-Ball wird ebenso gerne gespielt, da es normalerweise kürzere Spielzeiten pro Spiel hat.
Die Billardkugeln werden hier in Form eines Rhombus aufgebaut.
Das Besondere hier ist:
Vorgegeben ist nur, dass die Kugel mit der Nummer 1 vorne, die Kugel mit der 9 in der Mitte liegt.
Die übrigen Kugeln können ohne erkennbares System liegen. Der beginnende Spieler hat das Recht, die Position des Spielballs innerhalb des Kopffeldes (oberes Viertel des Tisches) zu wählen.
Beim Aufbau sehr sehr hilfreich ist auch die Kugelfolie.

Ebenso wichtig: Beim Break muss die vorderste Kugel - also die 1 - zuerst getroffen werden.


Das solltest Du beim Aufbau sonst noch beachten:

Die Kugeln müssen alle ganz "Press" liegen, das heißt, dass sie wirklich ganz aneinander anliegen müssen.
Es darf zwischen die Kugeln sozusagen kein Blatt Papier passen.
Der Grund: Nur wenn die Kugeln ganz beieinander liegen ist gewährleistet, dass sich der Druck des Anstoßes in den aufgebauten Kugeln fortpflanzt und so die Kugeln richtig gut auseinander getrieben werden.
Dass die Kugeln wirklich "Press" liegen erreichst Du indem du sie im Dreieck liegend mit der Hand von hinten nach vorne andrückst, und dann erst das Dreieck entfernst.
Auch eine Kugelfolie erfüllt hierbei sicher ihren Zweck. Sie bewirkt dass die Kugeln ganz zusammenliegen.






Werbung








Du bist ein begeisterter Billardspieler, dann ...

So könnt ihr ein Zeichen setzen Billard bekannter zu machen, etwas dazu beizutragen, den Billardsport zu einem Massensport zu entwickeln, oder einfach nur euer Hobby präsenter zu machen.

Bild: Amazon/Partnerprogramm - Werbung
Mit einem einfachen T-Shirt der Marke Fruit of the Loom.* Veredelt durch einen Flexdruck: Garant für gute Waschbeständigkeit und eine lange Lebensdauer.

100% Baumwolle open end. Doppelnähte an Ärmeln und Bund und ein Schulter zu Schulter Nackenband zeichnen dieses T-Shirt aus. In guter Stoffqualität mit 160 g/qm (für das weiße T-Shirt) und 165 g/qm (für die färbigen T-Shirts).

Die Billard-T-Shirts* gibts in sechs trendigen Farben.





Wenn du Lust hast kannst du auch einmal anderer Spielvarianten ausprobieren. Wir haben dir hier auf billard.tips einige, meist unbekantere Spielvarianten, wie z.B. Bank-Pool oder Cutthroat vorgestellt.

Besuche auch die Artikel mit den Billard-Grundlagen:
Artikel zu folgenden Themen sind bisher erschienen:

1.) Stand und Queueführung
2.) Die richtige Bockhand
3.) Der gerade Stoß
4.) Das Lochen
5.) Die Spieltechniken - Stoppball, Rückläufer, Nachläufer
6.) Das Spiel mit der Bande
7.) Das richtige Verhalten am Billardtisch
8.) Das Spiel mit dem Hilfsqueue
9.) Die richtige Geschwindigkeit
10.) Das Positionsspiel

Werbung