*Tipp des Monats: Hier wollen wir euch unser wahrscheinlich wichtigstes Billard-Werkzeug* vorstellen. Viele behelfen sich mit Schleifpapier und versuchen dem Leder wieder die exakte Rundung zu geben. Dabei wird oft aber auch die Ferrule oder der Schaft beschädigt. Der Willard-Lederformer* bringt alle Leder wieder in Top-Form. An der Kante hat dieses Profi-Lederformers* ist auch einen eingearbeiteter Radiusprüfer.
Mehr Info: Willard-Lederformer*

Billardkugel - rund aber woraus eigentlich ?

Die Kugeln beim Poolbillard sind durchnummeriert und farblich genau festgelegt. Neben dem weißen Spielball gibt es 15 Objektbälle. Eine Poolbillardkugel hat einen Durchmesser von 57,2 mm und wiegt 170 g.

Aber woraus bestehen Billardkugeln eigentlich?

Wir im Club verwenden Billardkugeln der Marke "Aramith". Die durchgehärteten Aramith Phenolharz-Bälle bieten optimale Elastizität, bei gleichzeitig hoher Härte und Qualität.

Das Billardkugel-Material: Phenolharz


Billardkugeln aus dem Material Phenolharz werden in verschiedenen Varianten von der "Premier" Qualität über "Premium" bis hin zu "Super Aramith" und "Super Aramith PRO" produziert, welches für Billardkugeln der Spitzenklasse verwendet wird. Mit zunehmender Qualität hat das Harz ein feineres Korn, mit dem die fantastische Politur erreicht wird, die lange erhalten bleibt.

Wissenswertes beim Billardkugel-Kauf -->




Werbung
Am wichtigsten ist jedoch, dass durch die verschiedenen Härtungsschritte das Material eine transparente, verglaste Oberfläche erhält, die äußerst verschleißbeständig ist, sodass Kugel und Tuch viel länger halten. Aramith Phenolharz-Kugeln halten bis zu 5-mal länger als Bälle aus Polymeren oder Polyester.

Billardkugeln der Spitzenklasse >>
Werbung

Beliebte Beiträge

Werbung
Weitere interessante Artikel bei www.billard-tips / Werbung
Werbung

Was andere Billardspieler lesen:

Billard spielen - so gehts:

Letzte Beiträge:

Werbung

Vielleicht auch noch interessant: