Werbung

Das Billard-Queue-Leder richtig formen

*
Jeder der Billard spielt hat es sicherlich schon erlebt. Das Leder wird durch die Stöße zusammengedrückt und nimmt, wenn man nichts unternimmt, die Form eines Pilzkopfes an.

Aber was kann man tun, um das Leder wieder in Form zu bringen ?


Viele behelfen sich mit Schleifpapier und versuchen dem Leder wieder die exakte Rundung zu geben. Dabei wird oft aber auch die Ferrule oder der Schaft beschädigt. Der Willard Lederformer* bringt alle Leder wieder in Top-Form.

Gleichmäßig strukturierte eingestanzte Schleifpartikel des kleinen Geräts runden das Leder schonend ab. Gleichzeitig wird es sanft aufgerauht und kann so wieder mehr Kreide aufnehmen.
An der Kante hat dieser Profi-Lederformers* ist auch einen eingearbeiteter Radiusprüfer. Das verchromte Vollmetall garantiert eine jahrelange Haltbarkeit.

Aber wie geht das Lederformen genau ?


Eine Variante ist es den Lederformer* einfach auf den Boden legen und mit den Füßen festhalten, dann das Queue wie beim "Feuermachen" schnell drehen und in ein paar Sekunden hat man die perfekte Form der Spitze.


Werbung
Wer möchte kann natürlich auch mit mehr Liebe und Feingefühl an die Sache herangehen und das Leder mit dem Lederformer unter sehendem Auge behutsam formen.

Noch ein paar Tipps:


1. Die richtige Form:
Wenn das Leder außen angeraut ist, aber in der Mitte noch nicht, ist das das Zeichen dafür, dass das Leder die vorgegebene Form noch nicht vollständig angenommen hat. Du musst es also weiter bearbeiten.

2. Den Lederformer wieder "scharf" machen.
Man kann den Lederformer auch mal kurz in die Spülmaschine geben. Dann wird er super gereinigt und ist wieder scharf. Dies geht aber zu Lasten der Haltbarkeit.
Auch das Reinigen mit einer weicheren Drahtbürste (Messingbürste) soll gut funktionieren.




Der Willard Lederformer* ist ein bewährtes Tool zur Lederformung und sollte in keinem Köcher fehlen. Durch die Metallausführung fällt die Abnutzung gering aus, nach einem kräftigem ausklopfen ist das Tool schnell wieder wieder bereit.

Für Snooker-Queues gibt es eine eigene Version des Willard-Lederformers*, der für das kleinere Leder der Snooker-Queue-Spitze angepasst ist.


Ist ein Lederformer überhaupt erforderlich ?


Natürlich kann man das Leder auch mit einem Schleifpapier (Körnung etwa 200)  in Form bringen, dabei die richtige Form zu finden ist aber nicht immer einfach und gelingt nur dem Geübten. Es git aber auch Stimmen, die meinen, der Willard-Lederformer reiße das Leder zu stark auf und schwören deshalb auf die schonendere Methode mit dem Schleifpapier.



Beliebte Beiträge

Werbung