Einen Queue brechen fürs Billard

Billardspielen kann man das ganze Jahr über, der Raumbedarf ist bescheiden, die Investitionen in einen Billardtisch und die Ausrüstung bleiben im Rahmen, nur Eines hat es nicht: Spektakuläre Fouls, rote Karten, begeisterte Fans. Noch nicht. Denn Billard, man könnte es auch als das Golf des kleinen Manns bezeichnen, kommt in Mode. Konzentration, strategisches Spiel und die richtige Portion Gefühl sind die Voraussetzungen für den erfolgreichen Billardspieler. Ganz ähnlich sind die Anforderungen im Golfsport. Auch hier gab es eine Entwicklung hin zum Breitensport. Warum geht man im Billard nicht auch neue Wege?

Billard als Schulfach ?

In vielen asiatischen Ländern wird Billard als Schulfach angeboten, an vielen Universitäten stehen Billardtische. So kann sich Billard sogar zum Massensport entwickeln. Zuerst in Vereinen, dann in den Schulen und zuletzt in Lokalen und eigenen Billard-Sportstätten. Ein Traum? Vorerst noch.
Werbung