Billard-Tipp: Nr.6 - Stelle dein Queue immer in eine Ecke

Eines ist klar, jedem ist es schon einmal passiert. Man lehnt nur mal schnell das Billardqueue an die Tischkante und schon ist es passiert. Das Queue fällt um.

Leicht kann das Queue dabei Schaden nehmen. Das Leder kann abspringen, die Ferrule brechen, oder einfach nur eine kleine Kerbe schlägt sich in den Schaft.

Nächster Tipp >>

Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, das zu verhindern.

Die einfachste ist wohl, sich anzugewöhnen, das Queue immer in einer Ecke abzustellen. Ist einem dieses Verhalten einmal in Fleisch und Blut
übergegangen, ist es mit umfallenden Queues ein für alle mal vorbei.

Eine weitere elegante Möglichkeit dem Umfallen vorzubeugen sind sogenannte

Mobile Tischqueuehalter


Die könnt ihr euch zulegen und wo immer ihr auch spielt an einem Tisch oder direkt am Billardtisch anbrigen.
billardpro.de hat einen solchen Tischhalter im Programm.
Der Queuehalter wird ausgeklappt und auf die Kante eines Tisches gelegt. Die Arme liegen dann an der Seitenkante des Tisches an, deinen Queue lehnst du dann in die Vertiefungen.
Der Queuehalter ist komplett aus weichem Leder gefertigt; die Kanten der Arme sind abgerundet, sodass deine Queues nicht beschädigt werden. Anders als bei den meisten Queuehaltern wird dieser nicht mit einem Saugnapf am Tisch befestigt, sondern hält sicher wegen der rutschfesten Gummierung am Boden.
Seht euch doch einfach hier die Funktionsweise des Queuehalters*   an, und überzeugt euch selbst wie praktisch ein solches Teil ist.


Nächster Tipp >>




Werbung


Werbung