*Tipp des Monats: Hier wollen wir euch ein neues Billard-Werkzeug* vorstellen. Diese Brücke vereinigt alle nützlichen Features für den perfekten Stoß. Die potidge* hat 6 optimierte Höhen und eine automatische Queuezentrierung.
Mehr Info: potidge - Die ultimative Billard-Brücke*

Der Unterschied zwischen Potting und Pocketing

Potting

Das englische Wort "potting" steht für das regelkonforme Lochen eines Balles. Dabei ist es ausserdem wichtig, dass der ball "on" ist, d.h. nach den Regeln spielbar ist. Statt "potting" wird im Deutschen das Wort "Potten" verwendet.

Pocketing

Als "pocketing" wird im Englischen das nicht regelkonforme Lochen einer Kugel bezeichnet, also das Lochen des Spielballs oder einer Kugel die "nicht on", also eigentlich nicht gespielt werden durfte.

Außerdem bezeichnet man es als "pocketing" wenn eine Kugel gelocht wird, die zwar "on" war, aber dabei ein Foul gemacht wurde.
Werbung

Beliebte Beiträge

Werbung
Weitere interessante Artikel bei www.billard-tips / Werbung
Werbung

Was andere Billardspieler lesen:

Billard spielen - so gehts:

Letzte Beiträge:

Werbung

Vielleicht auch noch interessant: