Billardkreide ist nicht Billardkreide - die Kamui


Wozu man Billardkreide überhaupt benötigt haben wir euch schon im Artikel "Billardkreide verwenden" nähergebracht. Eure Billardkreide sollte ja nicht wie die am linken Bild aussehen, daher wollen wir euch hier eine ganz besondere Billardkreide vorstellen.

Die Kamui


Kamui-Kreide* besteht aus feineren Partikeln als gewöhnliche Kreiden. Der Sinn darin besteht die Reibung zu erhöhen um bei einem größeren Sweetspot den Effet zu steigern. Mit wissenschaftlichen Methoden wurde bei Kamui geforscht und die Kamui-Kreiden mit besonderen Eigenschaften* entwickelt.
Kamui-Kreiden sind nicht billig, gut 20 € muss man für ein Stück Kreide berappen. Aufgrund der Langlebigkeit und der herausragenden Eigenschaften sind diese Kreiden
aber vielen Spielern das kleine Investment wert.

---> hier findet ihr aktuelle Angebote für Kamui-Kreiden*

Exakteres Zielen wird möglich


Die Kreide unterstützt Dich beim genauen Anspielen denn sie verhindert, dass der Stoß leicht seitlich abrutscht und verringert somit die Abweichung. Dies sorgt für eine höhere Zielgenauigkeit. Die Haftung auf dem Leder ist so gut, dass natürlich nicht nach jedem Stoß nachgekreidet werden muss. 10 Stöße oder mehr sollten schon drin sein.

Kamui Kreide 0.98

Die Kamui 0.98 ist die weichere, cremigere Variante der Kamui-Kreiden. Sie besticht durch ihre Langlebigkeit und ermöglicht dem Spieler viele Stöße ohne Nachkreiden zu müssen, und dies ohne Nachlassen des Reibungsverhaltens.
 *


Kamui Kreide 1.21 

Mit der verbesserten Langlebigkeit und einer etwas härteren Mischung steigert die Kamui 1.21 das Vertrauen der Spieler in die Einkreideroutine vor dem Stoss. Die neue härtere Mischung verringert das Übertragen von Kreiderückständen auf die Kugel und das Billardtuch.
 *

Die Unterschiede von Kamui 0.98 und Kamui 1.21 


Die Kamui-Kreide 0.98 gibt dem Spieler die bestmögliche Reibung durch Vergrößerung des sogenannten Sweetspots des Spielballs. Extra lang anhaltende Haftung der Kreide auf dem Leder sind die Vorzüge dieser Kreide. Die Kamui Kreide 1.21 hingegen ist extra langlebig, erreicht durch eine etwas härtere Mischung. Verringerte Abriebspuren auf dem Spielball sind der positive Effekt.

---> hier findet ihr aktuelle Angebote für Kamui-Kreiden*

Wie bringen ich die Kreide richtig auf das Leder ?


Welche Varianten des Kreidens, also welche Möglichkeiten man hat, die Billardkreide richtig auf die Queuespitze aufzutragen haben wir im folgenden Artikel zusammengeschrieben.

Einen Überblick über die gängigen Marken bei Billardkreide findet ihr hier.
---> hier findet ihr aktuelle Angebote für Kamui-Kreiden*

Und vielleicht noch ein paar Worte zum Zusammenspiel von Leder und Kreide.
Die bei den meisten Anfänger-Queues verarbeiteten Klebeleder sind zwar nicht schlecht, Top sind sie aber auch nicht. Deshalb unser Tipp:
Hol´ Dir ein hochwertiges Leder und du wirst staunen, wieviel Präzision ein billiges Standard-Leder schluckt.





Werbung

Beliebte Beiträge

Werbung