Werbung

Was man über die Bandengummi wissen sollte ?

Läuft eine Kugel an die Bande, prallt sie von dieser zurück auf die Spielfläche. Niemand denkt darüber im Speziellen nach. Und doch sind gute und intakte Banden ausgesprochen wichtig.



Aber was steckt eigentlich in dieser Bande, damit die Kugeln gut zurücklaufen ?


Die Antwort ist: Der Bandengummi.
Bandengummi ist in der Regel ein Produkt aus Naturkautschuk. Der Gummimischung werden noch Komponenten beigemischt, die die Lebebsdauer des Bandengummis
erhöhen und zu seiner Stabilität und Elastizität beittragen.

Bandengummi für Pooltische


Für Pool-Billard-Tische werden die unterschiedlichsten Profile für Bandengummis verwendet. Hier eine kleine Übersicht über die am häufigsten verwendeten Profile.

Da bei Weitem am häufigsten beim Billardtischbau verwendete Profil ist das Profil K-66.
*


Das Profil K-55 ist fast gleich in den Abmessungen und ist für die meisten Billardbanden ebenso passend.
*

P23 ist ein schmaler Bandengummi, der meist meterweise verkauft wird und nur für kleine Billardtische im Heimbereich verwendet wird.
*



Bandengummi für Carambole-Tische


Bei Caramboltischen werden aufgrund der anderen Kugelgrößen und der notwendigen Eigenschaften des Bandengummis andere Profile als beim Poolbillard verwendet. Die wichtigsten sind:

Profil C30 von Luxor
*

Profil Nr. 79 und 37 von Artemis. In den Abmessung fast gleich können sie oft alternativ verwendet werden.
*
Bandengummis bei Caraboltischen werden in der Regel wesentlich häufiger getauscht, als dies bei Pooltischen notwendig ist. Der Grund dafür ist, dass bei Caramboltischen die Bande das zentrale Spielelement ist und daher hundertprozentig in Ordnung sein muss. Selbst wenn sich der Gummi noch in Ordnung anfühlt, kann bereits ein Elastizitätsverlust gegeben sein. Dies ist beim Pooltisch von geringerer Bedeutung.



Werbung

Bandengummi für Snookertische   


Bei Snookertischen wird für die Bande ein sogenanntes "L" Profil verwendet. Dieses Profil hat im Gegensatz zu den Pool- und Carambolprofilen nicht eine Spitze zur Spielfläche hin, sondern eine kleine Fläche. Im Querschnitt ist es daher L-förmig.

Häufig verwendet: das Profil S22 von Luxor
*


Auch oft zu finden: das Profil L-77 von Northern Rubber
*
Dieser Bandengummi für Snookertische des englischen Herstellers "Northern-Rubber" zeichnet sich durch eine sehr hohe Lebensdauer aus. Auch die Spieleigenschaften sind herausragend.


Bei allen Bandengummis ist eines zu berücksichtigen. Sie trocknen mit der Zeit aus, werden spröde und verlieren an Elastizität. Bis ein Bandengummi aber wirklich getauscht werden muss dauert jedoch meist sehr lange. Für Caramboltische ist ein Austausch so ca. alle 10 Jahre erforderlich. Für Pool- und Snookertische reicht oft ein Austausch alle 20-30 Jahre.


Wie kann man prüfen ob ein Bandengummi noch in Ordnung ist ?     


Ob ein Bandengummi noch in Ordnung ist kann man leicht selbst überprüfen:

Dazu wird eine Kugel entweder mit der Hand oder mit dem Queue scharf gegen die Bande geschossen.
Bei diesem scharfen Stoß sollte die Kugel der Länge nach etwa 4 Längen auf dem Billardtisch schaffen. (Abb.1)

Die Tischgröße, also 7,8 oder 9 Fuß hat dabei fast keinen Einfluss, da die Kugelenergie hauptsächlich an der Bande abgebaut wird und nicht durch das Rollen.



Die Prüfung des Bandengummis kann man auch quer zum Tisch ausführen:

Hier sollten 5 Querbahnen zurückgelegt werden, wenn der Bandengummi noch in Ordnung ist.

Gelingt euch der Test nicht, so muss das nicht unbedingt bedeuten, dass der Bandengummi schon ersetzt werden muss. Es kann auch einer der folgenden Ursachen haben, die aber ebenfalls behoben werden müssen.






Andere Ursachen für schlechte Bandeneigenschaften:


1. Die Schrauben des Bandenrahmens haben sich gelockert, die Bande ist nicht fest verschraubt.

2. Der Bandengummi hat sich von der Leiste gelöst. Dies passiert leicht, wenn sich Personen öfter auf den Billardtisch setzen. Hier hilft nur das Abnehmen der Bande, neues Festkleben und wieder Bespannen.

3. Die Steckleiste mit der das Tuch befestigt ist hält nicht mehr ausreichend, das Tuch ist an der Bande lose und nimmt daher mehr Stoßenergie auf.


Weiterer Artikel dieser Serie:

Was mann über das Billardtuch wissen sollte ?


Beliebte Beiträge

Werbung

Billard spielen - so gehts:

Letzte Beiträge:

Werbung