Cookie Consent by PrivacyPolicies.com Wir spielen Billard: Billard-Begriffe: Effet
*Tipp des Monats: Hier wollen wir euch ein neues Billard-Werkzeug* vorstellen. Diese Brücke vereinigt alle nützlichen Features für den perfekten Stoß. Die potidge* hat 6 optimierte Höhen und eine automatische Queuezentrierung.
Mehr Info: potidge - Die ultimative Billard-Brücke*

Billard-Begriffe: Effet

Als Effet [ɛˈfeː] (französisch Wirkung) bezeichnet man den Drall oder Spin eines Balls (Kugel).
Wird ein Ball zusammen mit der Vorwärtsbewegung in Rotation um eine eigene Achse versetzt, so beschreibt der Ball eine Abweichung von der geraden Bahn in Richtung der Eigendrehung.
Wird beispielsweise beim Billard der Ball links vom Zentrum angespielt, dann dreht er auch in dieser Richtung. Man sagt „mit Effet gespielt“. Verantwortlich für die Richtungsänderung eines mit Effet gespielten Billardballs ist die Reibung am Bilardtuch. Aerodynamische Effekte spielen hier bestenfalls eine periphere Rolle. Mit dem Anspielen oberhalb oder unterhalb der Mitte werden dann "Nachläufer" oder "Stopp-Bälle" gespielt.
Werbung
Werbung

Beliebte Beiträge

Werbung
Weitere interessante Artikel bei www.billard-tips / Werbung
Werbung

Was andere Billardspieler lesen:

Billard spielen - so gehts:

Letzte Beiträge:

Werbung

Vielleicht auch noch interessant: