Werbung

Spiel doch mal was neues - Cutthroat (Pool-Billard)

Hier stellen wir euch andere Spielvarianten im Pool-Billard vor. Heute haben wir eine weitere interessante Variante für Euch

Cutthroat


Cutthroat ist eine Pool-Billard-Spielvariante für 3 Spieler gleichzeitig am Tisch. Es wird mit allen 15 Kugeln gespielt. Das Besondere dabei ist, dass jedem Spieler eine Gruppe von 5 Kugeln zugeordnet ist. Das Ziel des Spieles ist es als derjenige Spieler überzubleiben, der als letzes noch
eine eigene Kugel am Tisch hat. Daher kommt der Spielname "Cutthroat".
Grundsätzlich gelten die allgemeinen Regeln für Poll-Billard, mit folgenden besonderen Ausnahmen:

(weitere Spielvarianten)

Aufbau


Beim Aufbau der 15 Kugeln ist darauf zu achten, dass an der Spitze des Dreiecks die Kugel mit der Nummer 1 liegt, und die Kugeln mit der Nummer 6 und die Kugel mit der Nummer 11 an den hinteren beiden Ecken. Die Lage der anderen Kugeln ist egal.

Die Kugeln werden in 3 Gruppen eingeteilt, und wie folgt bezeichnet:

Kugeln Nummer 1-5 sind die sogenannten "LOW-Balls",
Kugeln Nummer 6-10 sind die sogenannten "MID-Balls"
und die Kugeln mit der Nummer 11-15 sind die "HIGH-Balls".

Anfänglich sind die Kugelgruppen noch keinem Spieler zugeordnet, die Zuordnung erfolgt in der Anfangsphase des Spieles.

Werbung


Das Lochen von Bällen


Die drei Spieler versuchen nun anfänglich eine beliebige Kugel zu lochen. Fällt eine Kugel einer Gruppe bestimmt dies, dass dem Spieler der die Kugel gelocht hat, diese Gruppe von Kugeln NICHT zugeordnet ist.
Beispiel 1: Locht ein Spieler zu Beginn die Kugel 3 und 8, bestimmt dies, dass er die Kugeln "High" hat, da er ja Kugeln der Gruppe "Low" und "Mid" gelocht hat.
Beispiel 2: Locht er nur die Kugel 3, hat er auf jeden Fall NICHT die Gruppe "Low". Es stellt sich erst im weiteren Spiel heraus, ob er nun "Mid" oder "High" zugeordnet bekommt.

In bestimmten Regionen wird aber auch der Einfachheit halber die Zuordnung vor dem Spiel ausgelost, oder einfach frei bestimmt.


Ziel des Spiels


Man spielt bei dieser Spielvariante also immer auf gegnerische Kugeln und NICHT auf die seiner eigenen Gruppe. Ziel ist es ja die Kugeln der anderen zu versenken und mit der letzten eigenen Kugel überzubleiben.
Hat ein Spieler keine seiner Kugeln mehr am Tisch, ist er OUT, das heißt, er kann nicht mehr weiter mitspielen, und die beiden anderen spielen sich den Sieg aus.


Fouls


Bei diesem Spiel ist ein Foul, wenn ein Spieler die Weiße versenkt, oder diese vom Tisch springt (sog. scratch). Ein solches Foul hat zur Folge, dass die anderen Spieler je eine Kugel zurück auf den Tisch legen können . Diese werden am Fußpunkt aufgelegt, und zwar in aufsteigender Reihenfolge.
Außerdem hat der folgende Spieler "Ball in Hand".
Achtung: Der Spieler der OUT ist, kann jedoch wieder ins Spiel einsteigen, wenn ein anderer Spieler die Weiße "scratcht", also sie locht oder vom Tisch springen lässt. Dann wird auch eine Kugel des OUT-Spielers wieder aufgelegt und er kann wieder mitspielen.


Varianten


Das Spiel lässt sich auch mit fünf Spielern spielen, wobei die Kugeln dann in 5 Gruppen zu 3 Ballen eingeteilt werden.
Auch ein Variante ist es, eine Folge von mehreren Spielen zu werten, also Sieger ist man erst, wenn man z.B. 5 Spiele gewonnen hat.

Quelle: Wikipedia unter der Lizenz http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de


Folgende Artikel zu den Billardregeln und Spielvarianten sind bisher erschienen:

1.) Billardregeln 8-Ball
2.) Billardregeln 9-Ball
3.) Billardregeln 10-Ball
4.) Billardregeln 14+1 endlos

Für alle die mal was Neues ausprobieren wollen haben wir hier Altbekanntes, zum Teil in Vergessenheit Geratenes und Seltenes zusammengestellt:

Spielvariante: One-Pocket
Spielvariante: Rotation
Spielvariante: Bank Pool

Viel Spaß mit den neuen Spielvarianten, erklärt sie doch auch euren Billardfreunden, die sie noch nicht kennen. So verbreiten sich diese unterhaltsamen Pool-Billard-Spielvarianten wieder mehr.

Beliebte Beiträge

Werbung

Billard spielen - so gehts:

Letzte Beiträge:

Werbung