*Tipp des Monats: Hier wollen wir euch unser wahrscheinlich wichtigstes Billard-Werkzeug* vorstellen. Viele behelfen sich mit Schleifpapier und versuchen dem Leder wieder die exakte Rundung zu geben. Dabei wird oft aber auch die Ferrule oder der Schaft beschädigt. Der Willard-Lederformer* bringt alle Leder wieder in Top-Form. An der Kante hat dieses Profi-Lederformers* ist auch einen eingearbeiteter Radiusprüfer.
Mehr Info: Willard-Lederformer*

Billard-Tipp Nr.1: Queue einkreiden

Wenn du deinen Queue regelmäßig einkreidest, rutscht du nicht so leicht von der weißen Kugel ab. So spielst du sicherer und kannst Rückläufer, Stoppball und Nachläufer besser spielen.

Nächster Tipp >>


Einen Überblick über die gängigen Marken bei Billardkreide findet ihr hier.








Werbung
Und vielleicht noch ein paar Worte zum Zusammenspiel von Leder und Kreide.
Die bei den meisten Anfänger-Queues verarbeiteten Klebeleder sind zwar nicht schlecht, Top sind sie aber auch nicht. Deshalb unser Tipp:
Hol´ Dir ein hochwertiges Leder und du wirst staunen, wieviel Präzision ein billiges Standard-Leder schluckt.


Mehr Info auch hier:

Billardkreide verwenden >>
Billardkreide sparsam anwenden >>
Billardkreide ist nicht Billardkreide >>
Paris, NewYork, Tokyo - Die Billardkreide hält >> 
Werbung

Beliebte Beiträge

Werbung
Weitere interessante Artikel bei www.billard-tips / Werbung
Werbung

Was andere Billardspieler lesen:

Billard spielen - so gehts:

Letzte Beiträge:

Werbung

Vielleicht auch noch interessant: